Watzlawick EhrenringArchiv

Zwischen Wien und Venedig

Paolo Pivas Meisterklasse designt Paul Watzlawick-Ehrenring

Paolo Piva wurde 1950 wurde in Adria, Italien geboren. Der Architekt und Designer studierte von 1968 bis 1973 Architektur in Venedig, wo Carlo Scarpa und Carlo Aymo zu seinen Lehrern zählten. Seine Dissertation schrieb er zum Thema „Wien von 1918 bis 1934 - die sozialistischen Wiener Gemeindebauten“.

Nach dem Diplom folgten ergänzende Studien in Rom und gleichzeitig begann Paolo Piva in den Bereichen Industrial Design und Architektur tätig zu werden - in Italien, Österreich und anderen Ländern. Vor allem beschäftigte Piva sich mit Möbelentwürfen, die er gelegentlich als Mikroarchitekturen im Stil Andrea Palladios konzipierte.

Er gehört heute zu den international erfolgreichsten Möbeldesignern und Architekten und setzt mit seinen Entwürfen immer wieder neue Maßstäbe. Paolo Piva lebt und arbeitet heute in Wien und Venedig. Als Designer hat Piva Entwürfe für diverse international führende Möbelhersteller wie B&B Italia, De Sede, Poliform und Wittmann realisiert. Seine Möbel. vorwiegend sind es Sitzmöbel, entsprechen der Tradition der klassischen Moderne. 1988 wurde Paolo Piva als Gastprofessor an die Universität für angewandte Kunst in Wien berufen; seit 1991 unterrichtet er dort als ordentlicher Professor.

Ehrungen
Resources Council Inc. Product Design Award 1981, Loos-Preis der Stadt Wien 1994, Premio Oderzo 1997.

Ausstellungen
Architekturgalerie München 1995, Galerie Ulysses Wien 1995, VI. Mostra Internazionale di Architettura della Biennale di Venezia 1996, Biennale di Buenos Aires 1998